Print
Category: Berichte
Hits: 2150

Ein Selbstverteidigungslehrgang fand am 01. Dezember im Kamener Dojo statt. Die Leitung hatten Manuela Schäfer und Tobias Zöllner, beide hochgraduierte Danträger.

Zum Aufwärmen wurden Rangelübungen gemacht, wobei versucht wurde, durch Ziehen und Drücken  im Shiko Dachi den Partner aus dem Gleichgewicht zu bringen. Als theoretische Einführung wurde besprochen, welche Unterschiede zwischen der Selbstverteidigung für Frauen und für Männern bestehen. Danach erprobten die Teilnehmer, wie man zu einem sicheren Stand findet und wie man durch Schubsen den Stand des Gegners erfolgreich brechen kann. Selbstverteidigung in unterschiedlichen Distanzen bis hin zum Befreien aus Handgreifungen und Körperumklammerungen von vorn und hinten wurde anschließend geübt. Dies wurde sowohl beim Fassen unter als auch über den Armen ausprobiert. Als Fortführung ging es dann bis hin zur Bodenlage mit Würgen.

Das erfolgreiche Reagieren in Stresssituationen, wobei unter anderem das „Opfer“ mit dem Rücken an der Wand stand, bildete den Abschluss des Lehrgangs.

Die Teilnehmer bekamen zahlreiche Einblicke in das Thema Selbstverteidigung, nicht zuletzt die Erkenntnis, wie wichtig Aufmerksamkeit und das Erkennen von Gefahrensituationen im Alltag sind.